Preis des Vorstandes – 30-jähriges Jubiläum des Golfclubs Hohenpähl

Clubmeisterschaft 27.-29.07. 2018
6. August 2018
10 Jahre HoRiSta-Cup Head
10 Jahre HoRiSta-Cup der Mensgolfer
17. August 2018
Zeige alle

Preis des Vorstandes – 30-jähriges Jubiläum des Golfclubs Hohenpähl

Genau 100 Golferinnen und Golfer waren an Mariä Himmelfahrt der Einladung des GC Hohenpähl gefolgt, gemeinsam im Rahmen des diesjährigen Preises des Vorstandes, das 30 jährige Jubiläum des Golfclubs zu begehen. Gespielt wurde an diesem Tage bei besten Platzbedingungen ein vorgabenwirksames Wettspiel nach Stableford über 18 Löcher.

Per Kanonenstart wurden die Sportlerinnen und Sportler pünktlich um 11 Uhr auf die Runde geschickt. Bei warmen Temperaturen galt es anschließend, einen kühlen Kopf zu bewahren. Hierzu trug insbesondere das Restaurant Pfaffenwinkel mit der Half-Way-Verpflegung an der Bahn 14 bei. Trotz der hohen Teilnehmerzahl wurde zügig gespielt, so dass die ersten Flights ab 16 Uhr auf die Clubhaus-Terrasse zurückkehrten und sich stärken konnten.

Zur Siegerehrung und zum Abendprogramm galt es dann, in den historischen Innenhof des benachbarten Hochschlosses umzuziehen. Die malerische Kulisse des ehrwürdigen Schlosses bildete, dem Anlass entsprechend, einen würdigen Rahmen für die Feierlichkeiten in den Abendstunden.

Präsident Heiner Wenzel konnte nicht nur einige Gründungsmitglieder, sondern mit Hans-Bernhard Port und Dr. Walter Schellenberg auch zwei von drei ehemaligen Präsidenten des Golfclubs begrüßen. Nach einem kurzen Abriss über die Historie des Golfclubs und ein wenig Schwelgen in schönen Erinnerungen richtete Wenzel seinen Fokus schnell auf die Gegenwart. Hier dankte er in erster Linie den zahlreichen aktiven Spielgruppen – Damen- und Mens-Golf, „Alle Neune“ sowie den Senioren – inklusive ihrer Initiatoren, die das Clubleben ganz wesentlich prägen. Ein weiterer Dank ging an die zahlreichen Sponsoren, die den Club bereits seit vielen Jahren in finanzieller Hinsicht unterstützen. Namentlich zu nennen sind insbesondere Wofgang Därr von Trauminsel Reisen. Manfred Wagner vom Autohaus Wagner, Andreas Hammerl von den Starnberger See Immobilien und Josef Pfänder. Ebenfalls hervorheben konnte Wenzel die langjährige und gute Zusammenarbeit mit dem Fitting-Partner Werner Kümmerle von Golfers Depot.

Sämtliche Gäste hatten sich entsprechend des Mottos „Diner in White / Black and White“ gekleidet, so dass im Schlosshof zeitweise eine märchenhafte Stimmung entstand. Kulinarisch eingerahmt wurde der Abend vom Team des Restaurants Pfaffenwinkel, das das Menü entsprechend des Anlasses perfekt in Szene setzte.

Bestens gestärkt lauschten die Gäste im Anschluss an den Hauptgang der Siegerehrung, die von Präsident Heiner Wenzel gemeinsam mit Mens-Captain Wolfram Schmidt durchgeführt wurde. Am Ende des Tages sicherte sich Dr. Andreas Jordan mit 34 Bruttopunkten den Sieg bei den Herren. Den Bruttosieg der Damen erspielte sich Stefanie Everding mit 20 Punkten.

In der Nettoklasse A (bis HCP 17,4) siegte Dr. Klaus Stinglhamer mit starken 42 Nettopunkten vor Andreas Hammerl (41 Punkte). Den dritten Preis gewann Manfred Wagner mit ebenfalls 41 Punkten. Auch in der Nettoklasse B (HCP 17,5 bis 26,5) wurden gute Ergebnisse gespielt. Hier siegte Marek Borgstedt vom GC Wümme mit 38 Nettopunkten. Auf den Plätzen 2 und 3 folgten Joachim Wulf (38 Punkte) und Michael Werner (37 Punkte).

Insgesamt noch höhere Nettopunktzahlen wurden von den Siegern der dritten Nettoklasse (HCP 26,6 bis PE) errungen: Armin Elbs erspielte sagenhafte 44 Nettopunkte und durfte sich über sein neues Handicap von 36,0 freuen. Deutliche Unterspielungen erreichten auch die Zweit- und Drittplatzierten: Julia Pascher mit 41 und Leonhard Promberger mit 40 Nettopunkten.

Es würde etwas fehlen, wenn man bei einem solch großen Turnier nicht um Sonderwertungen spielen könnte: Beim Longest Drive der Damen obsiegte Dorothea Wenzel mit 186 Metern. Bei den Herren behielt wiederum Dr. Andreas Jordan mit 276 Metern die Oberhand. Den Birdie-Pool, der an sämtlichen Par 3-Bahnen ausgespielt wurde und dessen Reinerlös direkt in die Jugendarbeit des Golfclubs floss, knackten gleich eine ganze Reihe von Spielerinnen und Spielern. Sie durften sich allesamt über neue Golfbälle freuen.

Ein sichtlich zufriedener Präsident Heiner Wenzel dankte abschließend allen Beteiligten. Sie können sich schon heute sicher sein, dass der Preis des Vorstandes im Turnierkalender 2019 eines der Highlights der kommenden Golfsaison darstellen wird, auch wenn das nächste runde Jubiläum erst wieder im Jahre 2028 anstehen wird.

 

Text: Daniel Pfeiffer

Fotos: Konstanze Brams