Greenkeeper-Ticker 11-2019

Greenkeeperturnier 19.10.19
19. Oktober 2019
Zeige alle

Greenkeeper-Ticker 11-2019

Zum Jahresabschluss

Und wieder die magischen 7 Grad

Wieder neigt sich eine Golfsaison beim Golfclub Hohenpähl dem Ende zu und es ist Zeit den Platz entsprechend vorzubereiten. Hierzu gehört auch das Umstecken der Fahnen von den Sommer- auf die Wintergrüns. In den meisten Golfclubs geschieht dies an einem bestimmten Tag und dann ist Schluss. Hier möchten wir einen neuen Weg gehen.

Erinnern Sie sich noch an den ersten Greenkeeper-Newsletter dieses Jahres? Dort wurde berichtet, dass das Gras bei einer Bodentemperatur unter 7o C nicht mehr regenerieren kann und die Grüns folglich gesperrt werden müssen. Da die Bodentemperatur zum Winteranfang aber wesentlich langsamer abkühlt als die Luft, versuchen wir, wann immer es möglich ist, die Sommergrüns offen zu halten. Stellen deutliche „Wärmeblöcke“ des Wetters eine höhere Bodentempertaur in Aussicht, kann es durchaus sein, dass die Sommergrüns immer wieder mal einige Tage geöffnet sein werden. Mit zunehmend sinkender Bodentempertaur im Lauf des Winters, wird dies allerdings immer seltener. Der Schutz der Grüns geht immer vor! Aber wir versprechen Ihnen: Sollte die Regenerationsfähigkeit des Bodens es hergeben, machen wir die Sommergrüns auf.

Eine Schild sagt mehr als 1000 Worte

Immer wieder kommt es vor, dass Spieler/innen bei gesteckten Wintergrüns die Sommergrüns angespielen (d.h. wenn diese nicht regenerieren können). Bitte respektieren Sie: Wenn Wintergrüns gesteckt sind, dürfen die Sommergrüns nicht angespielt oder bespielt werden! Und weil das Einhalten dieser Regel so wichtig für gesunde Grüns ist, werden wir in Zunkunft mit deutlichen Hinweisschildern daran erinnern.